Mittwoch, 26. Juni 2013

Brat mir einen Hamster und nenn´ mich Shlomo!

Freunde der Warteschlange.
Ja, ich habe mich nicht mehr gemeldet (ganz ehrlich, keine Ahnung wie lange) Aber das lag an folgenden Gründen:

ERSTENS:
Ich bin umgezogen und zwar ins, mit dem Auto 36 Minuten, mit dem Fahrrad 2 Std. und 21 Minuten und zu Fuß ganze 8 Std. weit entferntes KIEL! (man ist Google Maps cool) 
Ja, ja Kiel, eine Stadt voller Hipsters und Schicki-micki-Studenten Frauen. Versteht mich nicht falsch, hab nichts gegen Schicki-micki, doch diese Frauen kommen mir einfach zu hochnäsig rüber, immer aufgebretzelt und brauchen 2 Std im Badezimmer
"Für wen machst du dich denn bitte so hübsch?"
"Für mich!" JA GENAU, Nur für dich. Eine Disco voller notgeiler Männer und du lässt dich von denen angrabbeln und dumm anlabern und machst dich schick...nur für dich...LOGISCH!
Ich stehe mehr auf Alternative Frauen, die es hier auch gibt! 
Aber zurück zum wesentlichen.
Umzug! Freunde haben mir geholfen - sind die besten. 
4.Stock, die Treppen gehen eigentlich, manchmal scheiße, manchmal bekomme ich das Treppenlaufen gar nicht mehr mit.
Fahrrad von meinem alten Lehrer geschenkt bekommen, endlich wieder radeln.
Auch jetzt alleine den Einkauf erledigen, ja ja, der Ernst des Lebens fängt nun an. Aber im Kopf bin ich immer noch ein Kleinkind!

ZWEITENS:
Einleben. Von einem kleinen Dorf ganz oben im Norden, zu einer riesen großen gefährlichen Studentenstadt weiter südlich zu ziehen, macht man nicht einfach mal so. Es flossen Tränen und es gab auch einen Nervenzusammenbruch, aber so langsam und sicher gewöhne ich mich an die Stadt und das Leben in ihr. 
"Zu hause" bin ich noch nicht, ich kann noch nicht genau sagen das ich hier "wohne" oder das ich jetzt nach "Hause" gehe.. Aber auch das wird kommen.

Mein Zimmer. Klein aber fein. Ein wenig durcheinander aber, fuck it, ich fühle mich wohl.

Straße vor meiner Tür. Gar nicht so laut, muss mich aber daran gewöhnen. Dieser eine Smart da links, parkt immer voll kacke!
 Der Kronshagener Weg. Zu geil was abends durch den Berufsverkehr da immer los ist!
 Ja Leute, ich freue mich auch die kreative Kraft die mir die Stadt gibt, auf schöne Erlebnisse und Erfahrungen für Texte. Denn meine Finger zittern wieder fürs schreiben und auch Streetart werde ich wieder angehen, da ich jetzt mitten in meinem Atelier wohne! 
Reingehaunsen!!
 



Kommentare:

  1. Dein Zimmer sieht richtig toll aus. Viel Spass in deiner neuen Bude :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke danke! Sie ist wie gesagt noch nicht ganz fertig..Aber ich hab ja auch 3 Jahre dafür Zeit :D

      Löschen