Mittwoch, 12. Juni 2013

Hust, Schnief, Keuch, Ächtz!

*Keuch...*Schnupf...*Schnaub...
Na ganz großes Tennis, mich hat es irgendwie erwischt! Ekelhafte Bakterien machen sich, trotz des guten Wetters in meiner Nase und in meinem Hals breit!
Mein Zimmer sieht aus wie Dresden 45, weil ich alles zu mir hole, aber es immer nur auf den Boden stelle...
1000 Taschentücher bedecken meinen roten Teppich, der nun Weiß ist. Inhalationgerät, Salben, Teller, Tassen sind wahllos irgendwo hingestellt, einziges Kriterium, man muss an die Sachen wieder rankommen. Abrufbereitschafft der Gegenstände ist das einzige in meinem Zimmer was einwandfrei funktioniert!

Aber es hat auch seine guten Seiten krank zu sein und seine Zeit im Bett verbringen zu müssen.
Da ich ein absoluter Film-Freak bin und ich Filme gucken über alles liebe, finde ich es überhaupt nicht schlimm krank zu sein, solange ich einen Laptop mit Internetverbindung auf meinem Schoß habe!
Ich nutze dann immer die Gelegenheit und schaue mir Filme an, die nicht ganz so berühmt sind, die viele nicht kennen, oder die einfach nicht die Aufmerksamkeit bekommen die sie eigentlich verdient hätten, da es richtig geile Filme sind!

Hier meine Filme, die ich in meinen letzten Krankheitsetappen gefunden habe, die ihr euch einfach anschauen müsst. Kleine feine Diamanten die auf den ersten Blick nicht besonders zu sein scheinen, doch beim genaueren hinsehen einfach fantastisch sind!

"Vielleicht lieber morgen"

* Ein Film über einen Jungen der wegen verschiedenen Problemen in der Vergangenheit, in seiner eigenen Welt lebt. Ein Mauerblümchen wenn man so will, das einfach nicht auffallen möchte, doch genau das tut, nachdem es zwei durchgeknallte Freunde trifft! 
(Emma Watson ist so was von genial in diesem Film, auch ohne Zauberstab!)  

"Its a Kind of a funny Story" 

* Hier geht es auch um einen Jungen, der nicht ganz mit seinem Leben zufrieden ist und sich deswegen eines morgens auf einer Brücke wieder findet. Seine Familie kann ich aufhalten und der Junge schreibt sich selber in eine Nervenanstalt ein. Diagnose: Selbstmord versuch! Er hält das alles für einen Irrtum, doch 5 Tage muss er mindestens da bleiben, schön mit anzusehen, wie sich diese 5 Tage entwickeln und welche Personen Er alles kennenlernt.
 
 "Das wundersame Leben von Timothy Green"

* Eine Ehepaar wünscht sich schon seit langen ein Kind, doch es will einfach nicht funktionieren. Eines Abends schreiben Sie auf kleinen Zetteln wie ihr Kind sein soll, packen die Zettel in eine Truhe und vergraben sie in ihren Garten.
In der gleichen Nacht steht plötzlich der kleine Timothy vor ihnen mit Blättern an den Fußen und mit genau den Eigenschaften die auf den Zetteln standen. Das Ehepaar ist verwirrt aber glücklich. Wie machen sich die beiden als Eltern und bleibt Timothy bei ihnen oder ist Er nur ein Test für das Ehepaar? Einfach anschauen!
 
 "Von der Kunst sich durchzumogeln"

* In diesem Film geht es um einen Tu-nich-gut! Ein Junge der in der Schule sitzt und lieber zeichnet, Er hat einfach kein Plan was zur Hölle Er in diesen 4 Wänden zu suchen hat! 
Er schlusert sich irgendwie durch sein Leben und durch seine Schule, er zeigt nie sein wahres Potential. Bis die Lehrer ihm kein Abschluss geben können, da er nie die Hausaufgaben gemacht hatte. 12 Monate Hausaufgaben in 3 Wochen nachholen, sonst gibt es kein Abschluss! Der Stress mit seiner Familie und dieses eine komische Mädchen sorgen dafür, dass ihm das alles nicht leicht fällt und er kämpfen muss! 

Ja Leute, einfach mal zurücklehnen und diese Filme genießen.
Könnt ja schreiben wie Ihr die Filme fandet.
Ich werde mich jetzt erstmal pushen und mein Zimmer ein weeeenig aufräumen und mein Fenster öffnen, bekomme keine Luft mehr! 
Ich wünsche euch trotzdem einen schönen Mittwochabend! 
Reingehaunsen!
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen